Lesung aus Werken von Selahattin Demirtaş
u.a. mit Hüseyin Erdem, Osman Okkan, Bernd Hahn, Karin Clark

Die Tragödie von Seher, einem Mädchen voller Träume und Hoffnungen, ist die Titelgeschichte des Erzählbandes von Selahattin Demirtaş. Für die Lesung haben wurden vier Erzählungen aus dem Band ausgewählt, die auf Deutsch, Türkisch und in kurdischen Dialekten vorgelesen wurden.

Selahattin Demirtaş, Co-Vorsitzender der Demokratischen Partei der Völker – HDP, hat die Erzählungen im Gefängnis geschrieben, wo er seit dem 4. November 2016 wegen seiner Äußerungen als Abgeordneter und seiner politischen Haltung einsitzt. Demirtaş gilt als einer der wichtigsten Gegner und Herausforderer von Präsident Erdogan.

Mit dieser Lesung sollte auf die bedrohliche Lage hingewiesen werden und uns die Gelegenheit geben, uns mit Selahattin Demirtaş zu solidarisieren, der die Hoffnung nicht aufgibt und weiter für Demokratie und Frieden kämpft!

Der gesamte Erlös kam Projekten der Kinderhilfe Mesopotamien e. V. zugute.

Veranstalter:
Tüday – Menschenrechtsverein Türkei/Deutschland e.V.
Kölner Helfen
KulturForum TürkeiDeutschland

Veranstaltungsort: Lutherkirche Köln