Prof. Dr. Ayşe Buğra bekommt PEN-Preis

Prof. Dr. Ayşe Buğra
Prof. Dr. Ayşe Buğra / © Evrensel Gazetesi

Der Schriftstellerverband PEN-Türkei hat seinen jährlichen Duygu-Asena-Preis für Frauenrechte an die emeritierte Prof. Ayşe Buğra verliehen.

In der Begründung des Vereins heißt es: “Sie änderte ihre übliche besonnene und bescheidene Haltung angesichts der Angriffe auf ihre Persönlichkeit nicht und erteilte eine Lektion in Sachen Menschlichkeit, Gewissen und Anstand, indem sie sagte: ‘Mein Land tut mir leid’.

Prof. Dr. Buğra wurde vom Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan im Zusammenhang mit den Protesten gegen die Ernennung eines Rektors an der Boğaziçi-Universität angegriffen. Erdoğan sagte in einer Rede: “Die Frau der Person, die Osman Kavala genannt wird und der Vertreter von [George] Soros ist, ist unter diesen Provokateuren.” und beschuldigte Buğra der Anstiftung der Proteste an der Boğaziçi Universität.